Aufbruch und Danke

Heute gehen die Vertragsunterlagen nach Hamburg, zur QSC AG, mein neuer Arbeitsgeber ab Juli 2017. Ja, ihr habt richtig gehört, ich schließe das Kapitel T-Systems Multimedia Solutions GmbH nach 9 erfolgreichen Jahren und öffne mit der QSC ein neues, mit Sicherheit ebenso erfolgreiches Kapitel. Einiges wird neu sein. Ein neuer Arbeitgeber mit neuen (und alten 😉 ) Kollegen, eine neue Firmenkultur, neue Aufgaben und auch eine neue Art und Weise zu arbeiten.

Die Aufgabe – Business Development Multi Cloud – wird so neu nicht sein. Neu daran ist, dass ich  mich der Aufgabe fokussierter stellen kann. Es wird wahnsinnig spannend werden. Das kann ich schon heute sagen, nach den Gesprächen die ich geführt habe. Es gibt eine breite Palette an Themen, die es zu bearbeiten gibt, viele Schnittstellen zu unterschiedlichen Bereichen innerhalb des Unternehmens und zu Partnern. Und es gibt eine Menge Verantwortung. Rekordverdächtig ist schon mal die Länge des Namens der Position: Experte Business Development Multi Cloud.

Besonders spannend wird die Art und Weise, wie ich mit meinen Kollegen zusammenarbeite und wie ich meine Arbeit gestalten werde. Ich füge mich in ein virtuelles Team, das über Deutschland verteilt ist. Es wird ein Mix aus Home Office, Office Zeiten am Standort in Dresden und Vor-Ort-Terminen in Deutschland, Europa und weltweit. Die Messgröße „8 Stunden anwesend im Büro“, die leider in vielen deutschen Unternehmen immer noch einen hohen Stellenwert besitzt, entfällt.

Schließen möchte ich diesen Post mit einem Danke an die Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich in den letzten 9 Jahren zusammenarbeiten durfte. Ich bedanke mich bei euch für die schöne Zeit. Es sind Jahre, auf die ich sehr gerne zurückschaue. Ihr legt die Messlatte für alles Kommende sehr hoch.

 

Man sieht sich …

Advertisements

Gefunden im Web: Die Blockchain verstehen (und Bitcoin war gestern)

Der Deutschlandfunk hat mir mit Wissenschaft im Brennpunkt einen Beitrag in meinen Podcatcher gelegt, den ich jedem ans Herz lege, der verstehen will, was die Blockchain ist und was sie kann, was auf uns zukommt und warum Bitcoin von gestern ist. Ok, letztere Aussage ist vielleicht etwas gewagt, aber die Blockchain ist mehr als Bitcoin, viel mehr – ganz neue Ansätze, Modelle und Prozesse, Chancen und Risiken.

Die Welt verändern – Visionen und Wahrheiten aus der Blockchain-Entwicklung (Deutschlandfunk, 26.02.2017)

Getaggt mit , , ,

Gefunden im Web: Cloud Computing – neue Kunst und Umdenken

Es geht im Artikel der Computerwoche um Serverless Infrastructure. Ein sehr guter Überblick, der die Entwicklung im Cloud Computing deutlich macht: von IaaS über Container und PaaS zu Serverless. Es zeigt aber auch eins sehr deutlich auf, Systemadministratoren müssen sich dieser Entwicklung anpassen, wollen sie nicht als Mammut des klassischen IT Betriebs aussterben. Scripte schreiben reicht nicht mehr, programmieren muss man können. Was man mit Scripts bei IaaS und Containern noch lösen konnte, in PaaS kamen die APIs und bei Serverless sprechen wir von Programmcode und Funktionen. Aber auch die Entwickler sollten nicht in Jubel ausbrechen und sich auf der sicheren Seite fühlen. Denn sie müssen ein Verständnis für Infrastruktur und Betrieb entwickeln. Und da gibt es viel zu lernen, wenn man sich anschaut, was einem im Betrieb von der Entwicklung so über den Zaun geworfen wird.

Serverless Infrastructure erleichtert die Cloud-Nutzung (Computerwoche, 01.03.2017)

Getaggt mit , , , , , ,

Gefunden im Web: IoT und warum der Kundenanruf ein Verlustgeschäft ist

Im Beitrag des Deutschlandfunks (Computer und Kommunikation) gibt es ein Interview mit Bernd Gross, CEO von Cumulocity über die veränderten Angebote, wenn Milliarden von Sensoren über Narrowband Daten an IoT Plattformen senden. Wenn man heute noch von Kosten von 100 € und mehr bei der Anbindung pro Gerät ausgeht, so werden es in Zukunft 1 € und weniger sein. Fehler und Störungen müssen automatisiert durch intensiven Einsatz von Machine Learning und AI behoben werden. Ruft ein Kunde wegen einer Störung beim Support an, heißt das finanziellen Verlust.

Das Internet der Dinge wächst mit preiswerten Modulen und eigenen Netzen (MP3, ab Minute 4)

Und diese Entwicklung wird sich auch im IT Betrieb außerhalb von IoT und funkenden Geräten durchsetzen.

Getaggt mit , , , , ,

Cloud Connectivity & Hybride Szenarien

Am 09.02.2017 durfte ich als Gast am Treffen der Arbeitsgruppe „Enterprise Infrastructure“ im Microsoft Business User Forum teilnehmen. Zusammen mit meinem Kollegen Herrn Dr. Wagner-Horn von der T-Systems International haben wir das Thema Cloud Connectivity & Hybride Szenarien vorgestellt. Im Detail ging es um das Produkt Universal Cloud Connector, eine Kopplung des MPLS Netzes der Telekom mit Express Route der Microsoft Azure. Ich habe Projekte vorgestellt, in denen Hybrid Cloud – und Multi Cloud Szenarien erfolgreich mit Kunden umgesetzt wurden. Genannt wurden Beispiele aus den Bereichen Development & Test, Storage, Outsourced Datacenter und Server & Services.

Ein besonderer Dank geht an Herrn Andreas Schäfer von der NORMA Group für die Einladung und an den Gastgeber Stefan Busch von Diringer & Scheidel.

Ein Treffen mit IT Entscheidern aus 13 mittelständischen Unternehmen aus Süd- und Südwestdeutschland – was will man mehr!

 

 

 

Microsoft veröffentlicht Referenzarchitektur für IoT Projekte auf Microsoft Azure

Microsoft hat für IoT Projekte auf der Cloud Plattform Azure eine Referenzarchitektur veröffentlicht.Auf 32 Seiten bekommt man einen Überblick über Architektur und Komponenten sowie über die zugrunde liegenden Prinzipien und Konzepte.

Artikel: https://azure.microsoft.com/en-us/updates/microsoft-azure-iot-reference-architecture-available/

PDF Download: http://download.microsoft.com/download/A/4/D/A4DAD253-BC21-41D3-B9D9-87D2AE6F0719/Microsoft_Azure_IoT_Reference_Architecture.pdf

 

Abgehört: #192 Bilanz Google i/o

„Google i/o: Wir ziehen Bilanz – Frederic ist für uns bei der Entwicklerkonferenz des Suchmaschinenunternehmens vor Ort und berichtet. Hörbuch oder Hörspiel für umme? Mehr Infos unter audible.de“

View More

Getaggt mit , ,

Gefunden im Web: 5 Tipps um Fehler als Katalysator für Innovation zu nutzen

„Fehler sind ein elementarer (wenn auch ungeliebter) Bestandteil eines jeden Innovations- und Lernprozesses. „Wer keine Fehler macht, muss sich fragen, ob er überhaupt etwas gemacht“ heißt ein schönes Zitat. Keiner macht gerne Fehler, diese sind jedoch nicht immer zu vermeiden.“

View More

Getaggt mit ,

Gefunden im Web: Die 70/20/10 Regel nach Google

„Es gibt viele Ansätze, wie Sie Ihre Arbeitszeit ansetzten können. Auf eine interessante Weise der Arbeitseinteilung bin ich in einem Artikel von Noah Weiss gestoßen: Manage your time like Google invests its resources: 70/20/10..“

View More

Getaggt mit , , , ,